Frühstücksbowl Rezept ohne Zucker
Frühstücksbowl

Ich bin normalerweise absolut kein Frühstückstyp, aber seit einiger Zeit habe ich dieses Frühstücksbowl Rezept für mich entdeckt und entwickle mich dadurch langsam zu einem Frühstücksgenießer. Das Rezept ist sehr einfach, schnell zu machen (maximal 10 Minuten) und schmeckt einfach göttlich:

  • 1 reife Banane
  • 1 griechischen Joghurt ungesüsst
  • 1 Schuss Milch
  • 2 Esslöffel Kokusflocken
  • 2 Esslöffel Gojibeeren getrocknet
  • 2 Esslöffel Dinkelflocken ungesüsst
  • 1 Handvoll Beeren (Himbeeren, Heidelbeeren, Erdbeeren etc.)

Banane, griechischer Joghurt, einige Beeren, Kokusflocken und ein Schuss Milch pürieren. Das Püree in eine Müslischüssel geben und die Gojibeeren, Dinkelflocken und restlichen Beeren drüberstreuen, fertig! Natürlich kann man diese Frühstücksbowl Rezept mit Nüssen und anderen Früchten variieren.


I am not a big breakfast eater, however I have discovered the smoothie bowl and am starting to enjoy breakfast. My recipe for a smoothie bowl is rather easy to make (10 minutes max.) and tastes heavenly:

  • 1 ripe banana
  • 1 greek yogurt without sugar
  • a bit of milk
  • 2 spoons of coconut flakes
  • 2 spoons of goji berries
  • 2 spoons of spelt flakes
  • berries (strawberries, blueberries, raspberries etc.)

Put the banana, yogurt, a couple of berries, coconut flakes and a bit of milk in a blender and afterwards in a cereal bowl. Mix with goji berries, spelt flakes and the rest of the berries and enjoy.

Tagescreme für empfindliche Haut
Tagescreme für empfindliche Haut

Da meine Haut sehr sensibel ist und zu Neurodermitis neigt, kann ich nur eine Tagescreme für empfindliche Haut benutzen. Besonders mit dem Winter stehe ich absolut auf Kriegsfuss. Meine Haut, vorallem im Gesicht, wird trocken, ich bekomme rote Flecken und es gibt Phasen in denen ich so gut wie keine Schminke mehr tragen kann. Von meiner Kosmetikerin habe ich letztes Jahr den Tipp bekommen mal die Day Creme Z Essential von Annemarie Börlind auszuprobieren. Diese kostet um die 15 Euro und ein Tigel reicht ca. ein dreiviertel Jahr. Die Creme ist absolut fein, nährt die Haut, macht sie weich und geschmeidig. Rote Flecken habe ich dann maximal noch nach dem Duschen, diese verschwinden dann aber nach dem eincremen. Besonders gut gefällt mir zudem, dass Annemarie Börlind auf Inhaltsstoffe aus der Natur setzt und die Cremes im Schwarzwald hergestellt werden. Jede Haut reagiert natürlich anders, aber falls ihr ähnliche Probleme habt und auf der Suche nach einer Tagescreme für empfindliche Haut seid, ist Z Essential von Annemarie Börlind auf jeden Fall einen Versuch wert.


Since my skin is very sensitive I am not a big fan of winter. My skin becomes very dry, I get red spots on my face and there are times where I can’t use any make up at all. My cosemetican therefore recommended me to try the day creme Z Essential by Annemarie Börlind. Z Essential costs around 15 Euros and lasts almost a year. It nourishes your skin, makes it very smooth and soft and even the red spots fade away. I especially like the creme because it mainly contains natural ingredients and is manufactured in the Black Forest, which is close to my home. Every skin of course is different and I can’t guarantee you the same results that I had, but if you have similar problems Z Essential is definitely worth a try.

Kanada Roadtrip von Vancouver nach Edmonton
Kanada Roadtrip von Vancouver nach Edmonton

Oh Kanada! Welch ein wunderschönes Land. Letzten Sommer haben mein Freund und ich einen Kanada Roadtrip von Vancouver nach Edmonton gemacht, ein unvergessliches Erlebnis. Unsere Route führte uns durch Osoyoos – Kelowna – Banff und Jasper National Park. Das Highlight unseres Roadtrips war definitiv der Jasper National Park mit Lake Louise und Peyto Lake. Aber auch die Gegend um Kelowna hat uns sehr gut gefallen. An den Straßen stehen zahlreiche Obststände mit Pfirsichen, Pflaumen, Nektarinen und vieles mehr aus eigenem Anbau. Außerdem reiht sich neben dem Highway ein Weingut neben dem anderen und man kann spontan einkehren und eine Weinverkostung machen. Die Gegend und das Klima um Kelowna erinnert fast ein bisschen an Norditalien und ist einfach bildschön. In Banff sollte man definitiv die Upper Hot Springs besuchen. Während man in den Hot Springs relaxt, genießt man einen tollen Blick auf die Canadian Rockies. Aber genug der Worte, genießt die Bilder unseres traumhafen Kanada Roadtrip : )


Oh Canada! What a wonderful country. Last summer my boyfriend and I went to Canada. One part of our journey was a roadtrip from Vancouver to Edmonton. Our selected route led us through Osoyoos – Kelowna – Banff and Jasper National Park. The highlight of the trip was definitely Jasper National Park with Lake Louise and Peytoe Lake. But also the area around Kelowna was absolutely worth visiting. Next to the highway you can find many stands selling peaches, plums, nectarines and other home-grown fruits. Besides that there are a ton of wineries which you can visit and have a wine tasting. The region around Kelowna and its climate reminds me a lot of Northern Italy and is just beautiful. When in Banff make sure to visit the Upper Hot Springs. While relaxing you can enjoy an amazing view over the Canadian Rockies. But enough of me talking, enjoy the beautiful pictures : )

Kelowna
Kelowna
Kanadischer Elch
Kanadischer Elch
Lake Louise
Lake Louise
Peytoe Lake
Peytoe Lake
Kolumbien-Eisfeld
Kolumbien-Eisfeld
Rezept für Thymian-Zitronen Limonade
Rezept für Thymian-Zitronen Limonade

Im Sommer geht nichts über eine selbstgemachte Limonade. Thymian-Zitronen Limonade gehört definitiv zu meinen Lieblingslimonaden. Sie ist nicht nur super simpel zu machen sondern schmeckt auch einfach himmlisch. Hier mein Rezept für euch:

  • 200 ml. Wasser
  • 20 gr. Brauner Zucker
  • 3 Zitronen
  • 4 Stängel Thymian
  • Eine kleine Ingwerknolle

Brauner Zucker und Wasser zusammen mit dem Thymian und dem Ingwer aufkochen lassen bis der Zucker sich auflöst. Dann den gepressten Zitronensaft unterrühren. Das Ganze abkühlen lassen und durch ein Sieb filtern. Mixe einen Schuss der Limonade mit Sprudel und genieße diese geniale Mischung : )


During the summer there is nothing better than homemade lemonade. One of my favourite kind is with thyme and lemon. It is not only super easy to make but also tastes heavenly. Here is my recipe for a delicious thyme lemonade:

  • 200 ml. water
  • 20 gr. brown sugar
  • 3 lemons
  • A couple strigs of thyme
  • A small ginger root

Boil the brown sugar, water, thyme and ginger until the sugar is dissolved. Then put the freshly squeezed lemon juice in and let the lemonade cool down. Filter the lemonade through a strainer. Mix a shot of the lemonade with some sparkling water and enjoy : )

Radtour entlang der Donau in Wien
Radtour entlang der Donau

Letzten Herbst habe ich fünf herrliche Tage mit meinem Freund in Wien verbracht. Wir hatten sonnigstes Herbstwetter und haben Wien in vollen Zügen genossen. Ob eine Radtour entlang der Donau, einen Rundgang über den Prater oder den Naschmarkt, ein Besuch des Stephansdoms, des Hunderwasser Hauses oder des Parks Schönbrunn, Wien hat so viel zu bieten.

Nicht verpassen sollte man eine „Eitrige“ bzw. einen Käsekrainer am Wurstlstand. Die allseits beliebte Wurst ist gefüllt mit Käse und ist eine echte Bombe. Andere Wiener Leckereien wie Wiener Schnitzel, Palatschinken, Tafelspitz etc. isst man am besten im Gmoakeller, eines der ältesten Wirtshäuser in Wien und definitiv meine Empfehlung an euch, solltet ihr irgendwann in Wien sein. Ebenfalls einen Besuch Wert ist das Cafe Sacher, die Bedienungen sind zwar sehr kurz angebunden, jedoch macht die original Sacher-Torte diesen Umstand wett. Mein absolutes Wien Highlight war der Besuch des Ben Harper Konzertes im Wiener Konzerthaus. Das Wiener Konzerthaus stammt von 1911 und seine pompösen Räumlichkeiten sind komplett mit goldverziert. Leider durfte ich meine Kamera nicht mit ins Innere nehmen. Daher müsst ihr diese Erfahrung einfach selbst machen, ihr werdet es definitiv nicht bereuen : )


Last fall I spent five beautiful days with my boyfreind in Vienna. Vienna just has so much to offer: biking along the Danube, a walk through Prater, Naschmarkt or Park Schönbrunn, a visit of Stephansdom or the houses of Hundertwasser are just a few activities to fill your days. You definetely should not miss to eat a “Käsekrainer“ at one of the Wurstlstands. A “Käsekrainer” is a sausage filled with cheese and probably has around a thousand calories  For other typical dishes such as Wiener Schnitzel, Palatschinken, Tafelspitz etc. I recommend visiting Gmoakeller one of the oldest restaurants in Vienna. Also worth a visit is Cafe Sacher, the waiters are not exactly friendly however the delicious original Sachertorte makes up for it. My absolute highlight in Vienna was visiting the Ben Harper concert in the Wiener Konzerthaus. The Wiener Konzerthaus was build 1911 and the inside is decorated completely with gold. Unfortunately I was not allowed to take my camera inside. Therefore you just have to go and experience a concert in this fantastic location yourself, you will definitely not regret it : )

Naschmarkt in Wien
Naschmarkt
Stephansdom und Sachertorte in Wien
Links: Stephansdom / Rechts: Original Sachertorte
Park Schönbrunn in Wien
Park Schönbrunn