Healing und Yoga Festival Agape Zoe
Healing und Yoga Festival Agape Zoe / Photo Credit: Grit Siwonia

Falls ihr mir auf Instagram folgt, habt ihr sicher mitbekommen, dass ich etztens in Berlin war. Dort hatte ich das Vergnügen am Healing und Yoga Festival Agape Zoe in Pankow teilzunehmen. Agape Zoe findet alle paar Monate in einer alten Villa statt und bietet innerhalb zweier Tage mehr als 30 Workshops auf vier verschiedenen Floors. Von Yoga, Meditation, Bodywork, bis hin zu Tanz und Philosophie kann man sich hier neu erfahren, entspannen, treiben lassen und Kraft tanken.

Einer meiner Highlights des Healing und Yoga Festival waren die Workshops Earthmothers und Goddess Gift. Beides Kurse ausschließlich für Frauen in denen das Frausein und die Weiblichkeit gehuldigt wurden. Besonders beeindruckt hat mich hier die Verbundenheit zu anderen Frauen bewusst zu spüren und zu merken wie kraftvoll wir sein können, wenn wir uns dafür entscheiden miteinander und füreinander zu arbeiten.

Aber nicht nur die Kurse sondern auch die positive Atmosphäre und die vielen tollen Gespräche und Begegnungen die sich spontan und ungezwungen ergeben haben, waren wunderschön und haben die beiden Tage wie im Flug vergehen lassen. Falls ihr auch Lust habt mitzumachen, jetzt aber denkt das Festival ist nur für Hardcore Yogis, absolut nicht. Jeder kann mit machen. Auch ich bin eine pure Anfängerin, habe aber trotzdem sehr leicht reingefunden. Agape Zoe steht vor allem dafür das Leben zu feiern das heißt zeigt euch und eure Gefühle, seid mutig, lasst euch inspirieren und vor allem habt Spaß! Mehr über das Healing und Yoga Festival Agape Zoe sowie den nächsten Veranstaltungstermin findet ihr hier.


If you are following me on Instagram you probably have noticed that I went to Berlin a while ago. I did not only go to visit friends and do a bit of sightseeing I also had tickets for Agape Zoe, a healing and yoga festival in Pankow. Agape Zoe takes place every couple of months and offers over 30 workshops on four floors. The festival is filled with yoga, meditation, bodyworks, dance, and philosophie and is a place where you can experience new things, relax, let go, and regenerate.

One of my highlights were the workshops: Earthmothers and Goddess Gift. Both were for women only and were designed to cherish womanhood. It was very impressive to connect with other femals and notice how much power we have when we decide to work together.

But not only the workshops were fun, the entire festival itself has a very positive atmosphere which makes meeting new people easy. However if you are interested in visiting Agape Zoe but think that it is only something for yoga pros, no it is not. Everyone can join! Agape Zoe primarily wants you to celebrate life, get inspired and last but not least have fun. By the way most workshops are also offered in English. Here you can find out more about Agape Zoe.

Healing und Yoga Festival Agape Zoe
Healing und Yoga Festival Agape Zoe / Photo Credit: Grit Siwonia
Healing und Yoga Festival Agape Zoe
Healing und Yoga Festival Agape Zoe / Photo Credit: Grit Siwonia
Healing und Yoga Festival Agape Zoe
Healing und Yoga Festival Agape Zoe / Photo Credit: Grit Siwonia
Healing und Yoga Festival Agape Zoe
Healing und Yoga Festival Agape Zoe / Photo Credit: Grit Siwonia
Umsonst reisen mit Worldpackers
Umsonst reisen mit Worldpackers

Ihr möchtet reisen und das so günstig wie möglich? Oder noch besser umsonst reisen und gar kein Geld für Schlafen, Essen, Drinks, Wäsche waschen, Ausflüge etc. ausgeben? Schon mal was von Worldpackers gehört? Nein? Worldpackers vernetzt Reisende mit sogenannte Hosts oder auch Gastgebern. Dabei tauschen die Reisenden ihre Skills in der Regel ihre Arbeitskraft gegen ein gratis Nachtlager und andere Annehmlichkeiten.

Wie funktioniert Worldpackers

Als Reisender meldest du dich auf Worldpackers an und erstellst ein Profil. Bei der Profilerstellung kannst du bereits angeben, in welchem Land du unterwegs bist, für wie lange du planst auszuhelfen, für welche Arbeiten du dich interessierst und welche Art Gastgeber du aushelfen möchtest. Bei den Arbeiten stehen zum Beispiel Gästebetreuung, Kommunikation & Marketing, Küche & Bar, Handwerken und Haushalt usw. zur Auswahl. Bei den Gastgebern kannst du dich zwischen Hostels, Schulen, NGOs, Sozialprojekte und Farmen entscheiden. Nach erfolgreicher Anmeldung kannst du direkt die Stellenanzeigen anschauen. Jede Anzeige listet die zu verrichteten Arbeiten sowie die angebotenen Entlohnungen auf. Außerdem bekommt man die Bewertungen anderer Reisender für den Gastgeber angezeigt. Hast du ein passendes Angebot gefunden, kannst du dich dort bewerben. Bei erfolgreichem Zustandekommen des Trips bezahlst du eine Gebühr an Worldpackers. Die Höhe der Gebühr ist abhängig von der Beliebtheit des Gastgebers und variiert zwischen 20 Euro und 90 Euro. Bei längeren Reisen und dem Plan mehrere Gastgeber zu besuchen lohnt sich evtl. auch die angebotene Flatrate-Jahresgebühr in Höhe von ca. 50 Euro. Zugegeben ganz umsonst reisen ist das natürlich nicht, aber auf jeden Fall sehr günstige Art zu reisen. Hier geht’s zu Worldpackers*.


You want to travel as cheap as possible or even better for free? Without spending money for accomodation, food, drinks, washing clothes and event sightseeing trips? Have you ever heard of Worldpackers? Worldpackers connects travellers with hosts: here travellers exchange their skills meaning manpower for free acommodation and other benefits.

How does Worldpackers work?

As a traveller you first have to create an account. While setting it up you can fill in which country you are travelling to, how long you are planning to stay, which skills you offer and what kind of host you would like to help out. Skills to choose from are for example welcoming & helping guests, communication & marketing, kitchen & bar tasks, building, household chores and many more. Concerning hosts you can decide beween hostels, NGOs, schools, social projects and farms. After registering you will be able to browse through the different offers. Every offer lists the skills needed, the benefits you will receive as well as the ratings by other travellers. Have you found an offer you are interested in you can apply. If the host accepts your application you will have to pay a fee to Worldpackers. The fee depends on the popularity of the host and varies between 20 Euro and 90 Euro. If you are planning on travelling for longer and staying at different hosts it might be worth signing up for the annual fee which costs around 50 Euros.
Check out Worldpackers here*.

*Affiliate link

Frühstücksbowl Rezept ohne Zucker
Frühstücksbowl

Ich bin normalerweise absolut kein Frühstückstyp, aber seit einiger Zeit habe ich dieses Frühstücksbowl Rezept für mich entdeckt und entwickle mich dadurch langsam zu einem Frühstücksgenießer. Das Rezept ist sehr einfach, schnell zu machen (maximal 10 Minuten) und schmeckt einfach göttlich:

  • 1 reife Banane
  • 1 griechischen Joghurt ungesüsst
  • 1 Schuss Milch
  • 2 Esslöffel Kokusflocken
  • 2 Esslöffel Gojibeeren getrocknet
  • 2 Esslöffel Dinkelflocken ungesüsst
  • 1 Handvoll Beeren (Himbeeren, Heidelbeeren, Erdbeeren etc.)

Banane, griechischer Joghurt, einige Beeren, Kokusflocken und ein Schuss Milch pürieren. Das Püree in eine Müslischüssel geben und die Gojibeeren, Dinkelflocken und restlichen Beeren drüberstreuen, fertig! Natürlich kann man diese Frühstücksbowl Rezept mit Nüssen und anderen Früchten variieren.


I am not a big breakfast eater, however I have discovered the smoothie bowl and am starting to enjoy breakfast. My recipe for a smoothie bowl is rather easy to make (10 minutes max.) and tastes heavenly:

  • 1 ripe banana
  • 1 greek yogurt without sugar
  • a bit of milk
  • 2 spoons of coconut flakes
  • 2 spoons of goji berries
  • 2 spoons of spelt flakes
  • berries (strawberries, blueberries, raspberries etc.)

Put the banana, yogurt, a couple of berries, coconut flakes and a bit of milk in a blender and afterwards in a cereal bowl. Mix with goji berries, spelt flakes and the rest of the berries and enjoy.

Tagescreme für empfindliche Haut
Tagescreme für empfindliche Haut

Da meine Haut sehr sensibel ist und zu Neurodermitis neigt, kann ich nur eine Tagescreme für empfindliche Haut benutzen. Besonders mit dem Winter stehe ich absolut auf Kriegsfuss. Meine Haut, vorallem im Gesicht, wird trocken, ich bekomme rote Flecken und es gibt Phasen in denen ich so gut wie keine Schminke mehr tragen kann. Von meiner Kosmetikerin habe ich letztes Jahr den Tipp bekommen mal die Day Creme Z Essential von Annemarie Börlind* auszuprobieren. Diese kostet um die 15 Euro und ein Tigel reicht ca. ein dreiviertel Jahr. Die Creme ist absolut fein, nährt die Haut, macht sie weich und geschmeidig. Rote Flecken habe ich dann maximal noch nach dem Duschen, diese verschwinden dann aber nach dem eincremen. Besonders gut gefällt mir zudem, dass Annemarie Börlind auf Inhaltsstoffe aus der Natur setzt und die Cremes im Schwarzwald hergestellt werden. Jede Haut reagiert natürlich anders, aber falls ihr ähnliche Probleme habt und auf der Suche nach einer Tagescreme für empfindliche Haut seid, ist Z Essential von Annemarie Börlind* auf jeden Fall einen Versuch wert.


Since my skin is very sensitive I am not a big fan of winter. My skin becomes very dry, I get red spots on my face and there are times  where I can’t use any make up at all. My cosemetican therefore recommended me to try the day creme Z Essential by Annemarie Börlind*. Z Essential costs around 15 Euros and lasts almost a year. It nourishes your skin, makes it very smooth and soft and even the red spots fade away. I especially like the creme because it mainly contains natural ingredients and is manufactured in the Black Forest, which is close to my home. Every skin of course is different and I can’t guarantee you the same results that I had, but if you have similar problems Z Essential is definitely worth a try.

*Affiliate link

Kanada Roadtrip von Vancouver nach Edmonton
Kanada Roadtrip von Vancouver nach Edmonton

Oh Kanada! Welch ein wunderschönes Land. Letzten Sommer haben mein Freund und ich einen Kanada Roadtrip von Vancouver nach Edmonton gemacht, ein unvergessliches Erlebnis. Unsere Route führte uns durch Osoyoos – Kelowna – Banff und Jasper National Park. Das Highlight unseres Roadtrips war definitiv der Jasper National Park mit Lake Louise und Peyto Lake. Aber auch die Gegend um Kelowna hat uns sehr gut gefallen. An den Straßen stehen zahlreiche Obststände mit Pfirsichen, Pflaumen, Nektarinen und vieles mehr aus eigenem Anbau. Außerdem reiht sich neben dem Highway ein Weingut neben dem anderen und man kann spontan einkehren und eine Weinverkostung machen. Die Gegend und das Klima um Kelowna erinnert fast ein bisschen an Norditalien und ist einfach bildschön. In Banff sollte man definitiv die Upper Hot Springs besuchen. Während man in den Hot Springs relaxt, genießt man einen tollen Blick auf die Canadian Rockies. Aber genug der Worte, genießt die Bilder unseres traumhafen Kanada Roadtrip : )


Oh Canada! What a wonderful country. Last summer my boyfriend and I went to Canada. One part of our journey was a roadtrip from Vancouver to Edmonton. Our selected route led us through Osoyoos – Kelowna – Banff and Jasper National Park. The highlight of the trip was definitely Jasper National Park with Lake Louise and Peytoe Lake. But also the area around Kelowna was absolutely worth visiting. Next to the highway you can find many stands selling peaches, plums, nectarines and other home-grown fruits. Besides that there are a ton of wineries which you can visit and have a wine tasting. The region around Kelowna and its climate reminds me a lot of Northern Italy and is just beautiful. When in Banff make sure to visit the Upper Hot Springs. While relaxing you can enjoy an amazing view over the Canadian Rockies. But enough of me talking, enjoy the beautiful pictures : )

Kelowna
Kelowna
Kanadischer Elch
Kanadischer Elch
Lake Louise
Lake Louise
Peytoe Lake
Peytoe Lake
Kolumbien-Eisfeld
Kolumbien-Eisfeld